Bye Bye 2022, hello2023

Das war ein ereignisreiches Jahr mit vielen Höhepunkten und Ereignissen. Nach Corona wieder das erste Jahr mit vollem Programm und interessanten Begegnungen. Gleich zu Beginn habe ich den Empfänger meiner Spenden gewechselt. Jetzt gehen mindestens zweihundert Euro pro Monat an das Projekt „Danielas Afrika“. Daniela hilft, dass dass Kinder zur Schule gehen können und schafft…

AUA!

Wie alles begann Aua! habe ich am Sonntagmorgen geschrien. Ich wollte das Hotel wechseln und packte meinen Koffer. Die Schuhe, die auf dem Boden lagen, mussten da noch rein. Nachdem ich sie in meinen Händen hielt, erhob ich mich ziemlich schnell und krachte mit dem Kopf gegen eine offen stehende Schublade. Das war dumm und…

Neuer Spendenrekord

Seit heute sind mehr als 15.000 Euro an Spendengeldern in meinem Projekt zusammen gekommen und auch verteilt worden. Ich freue mich. Ein großes Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben.

Lübars/das Dorf

Dieses Mal sollte alles perfekt werden. Ich schaue mir Lübars auf der Karte an und entwickle einen optimalen Gehweg, um alle 58 Straßen in einem Rutsch zu erledigen. Als ich mit dem Entwurf fertig bin, habe ich neun Straßen vergessen. In Ordnung. Die füge ich jetzt an den betreffenden Stellen ein und versehe sie mit…

Wittenau/wie Reinickendorf

Damit ist alles gesagt. Wittenau ist der Wurmfortsatz von Reinickendorf. Man merkt es nicht, wenn man von einem Stadtteil in den anderen geht. Wohnsiedlungen weit und breit. Aber das Bezirks-Rathaus von Reinickendorf, das ich lange gesucht habe, steht hier. Besonders hervorzuheben ist die Küche im Ratskeller. Denn anders als in allen anderen Ratskellern gibt es…

Hermsdorf/tut gut

Heute ist alles gut. Es ist ein warmer Oktobertag. Die Sonne scheint durchgängig, und ich bin in Hermsdorf. Gleich beim Aussteigen aus der S-Bahn sehe ich dieses hübsch sanierte Bahnhofsgebäude, eine Seltenheit in Berlin. Und wenige Minuten danach das erste Cafe und eine Vielzahl unterschiedlicher Restaurants mit Angeboten aus allen Ländern der Welt. Ich bin…

Stadtrandsiedlung Malchow/alles gesagt in zwei Worten

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dies ist eine der breiteren Straßen. Es gibt auch ein paar befestigte Straßen, denn sonst würde man den Stadtteil nicht erreichen. Der besteht überwiegend aus Siedlungsbauten und Kleingartenanlagen. Überall stehen feste Häuser mit einem Garten darum. Jetzt im Herbst ist viel zu tun. Überall wird für den herannahenden…

Reinickendorf – Füchse und gute Nacht

Reinickendorf erschließt sich mir nicht. Das bleibt ein fremder Stadtteil. Er gab dem Bezirk den Namen. Er ist sozusagen das Zentrum aller ihm zugeordneten Stadtteile. Ist er aber nicht. Es gibt auch keinen Anhaltspunkt dafür, wo denn das Zentrum sein könnte. Nirgendwo ein Hinweis, nicht einmal das neuhochdeutsche Wort „Center“ auf irgendeinem Schild. Auch kein…

Das Märkische Viertel – jott we de

Eigentlich genügen zwei Sätze, um das Viertel zu beschreiben. Es liegt weit draußen und ist eine typische Bausünde der 1960er Jahre. Das obige Bild ist das einzige, das ich vom Märkischen Viertel gemacht habe. Es gibt einen einfachen Grund. Mehr lohnt sich nicht. Das Märkische Viertel ist eine Ansammlung von sehr hohen Wohnhäuser in Form…