Support for Daniela´s Africa/ Danielas Afrika wird unterstützt

english version belowdanielas-afrika

Da sind doch dieses Jahr noch ein paar Euro übriggeblieben. Die bekommt jetzt Daniela in Afrika. Wer ist die junge Frau?  Daniela lebte in Wiesbaden, arbeitete dort bei einer großen Versicherung. Eines Tages fand sie, dass sie in ihrem Leben nicht das getan hatte, was sie sich immer wünschte. Bis sie eines Tages nach Mombasa fuhr und sah, dass die Armut dort so groß war, dass unbedingt Hilfe notwendig war. Also beschloss sie, ihr bisheriges Leben aufzugeben und bei ihrer Rückkehr nach Deutschland zunächst genug Geld zu verdienen, um ihren Lebensunterhalt dort zu finanzieren. Gleichzeitig fing sie an, Geld für die dort bedürftigen Menschen zu sammeln. Mit Spenden ausgerüstet machte sie sich auf den Weg und fand die ersten Menschen, denen sie helfen konnte. Sie kümmerte sich um einzelne Familien. Sorgte dafür, dass die Kinder zur Schule gingen und die Menschen ärztlich versorgt werden, wenn es notwendig war. Jetzt bleibt sie immer ein halbes Jahr in der Nähe von Mombasa, danach kommt sie zurück nach Wiesbaden, um zu arbeiten und Geld zu sammeln. Inzwischen gehen dank ihrer Hilfe 33 Kinder zur Schule und sie betreut noch mehr Menschen.

Jetzt können die ersten Kinder in weiterführende Schulen gehen, aber das kostet mehr Geld, aber auch wieder nicht so viel, wie man vielleicht annimmt. Für 250 Euro kann ein Kind ein Jahr lang eine Tagesschule besuchen. Das geht schon mit drei Jahren los und geht weiter mit der Primary School, unserer Haupt- und Realschule vergleichbar. Mit dem Geld sind die Kosten für Schulgebühr, Schuluniform, Schultasche, Bücher ,Hefte, Stifte und das Mittagessen abgedeckt. Manche Kinder gehen in eine Boarding School. der Schultyp ist der gleiche, aber die Kinder schlafen dort und werden ganztägig mit Essen versorgt. Eine solche Schule kostet etwa € 500 im Jahr. Für die Kinder der Boarding School sucht Daniela immer zwei Paten.

Können die Kinder danach ein Gymnasium besuchen, so erhöhen sich die jährlichen Kosten auf etwa € 800, so dass dann ein weiterer Pate gesucht wird. Daniela benötigt für die Kids, die in 2017 in die Boarding School gehen werden, zusätzlich 3 Paten. Allstreetsofberlin.org hat im Dezember 2016 die erste Patenschaft für Kevin übernommen. Die beiden anderen Patenschaften werden im Februar und März 2017 übernommen. Da gibt es zusätzliches Geld aus weiteren Lesungen aus meinem Blog. Ich freu mich, dass wir damit die Finanzierung der Schulbesuche übernehmen können. Es ist einfach besser, wenn wir den Kindern durch Bildung eine Chance geben, in ihrem Heimatland eine Zukunft zu finden.

Liebe Daniela, ich bewundere Dich. Deshalb gebe ich hier Deine Kontaktdaten und auch Deine Kontonummer bekannt. Ich bin sicher, es gibt viele Menschen, die Dich gerne unterstützen wollen.

Daniela Ernst, Spendenkonto:

Wiesbadener Volksbank, IBAN DE86 5109 0000 0004 2846 07, BIC: WIBADE5W

http://www.danielasafrka.de                    www.facebook.com/DanielasAfrika

Und zum Schluss noch ein Bild von Kevin, dem neuen Patenkind. Viel Erfolg wünschen allstreetsofberlin und alle, die mir helfen.

kevin-afrika

Who is Daniela? She worked many years in Wiesbaden at an insurance Company. Until she found out, that her life was not satisfying to her. This changed, when she came back from a trip to Africa. She gave up her job, worked as a waitress to collect enough money to finance her life in Africa for six month. At the same time she asked her friends to spend money for the poor in Africa. Than she went back and started to help. She finaced hospital stays for the elder people and sent kids to school. During the years following she was able to support 33 Kids and many families.

Now it is time for the first children to change  to Boarding School.But more money is needed to enable that. Not as much as you may think. It cost only € 250 to send a boy or girl one year to kindergarten or elementary school,  including school uniform, pencil and books as well as a daily lunch. And it cost oly € 500 für a Boarding School, where Kids can stay oveernight and get meals all day around. Kevin is the first boy, who wants to go to a Boarding School highschool. Allstreetsofberlin.org will finace the extra cost for him. But there are two more kids for Boarding School in 2017. Allstreetsofberlin will take over the sponsotship fot them , too. Because I think, it is important, to give Kids a Chance for good education in their home country. This is the only longterm solution to avoid refugees dramas out of Africa.

Dear Daniela, I admire your work. I am sure, there are a lot of peple, who want to help you, too. All of them can find your contact dates right here, also your account number for donations. Any amount is welcome.

Daniela Ernst/Donation account:

Wiesbadener Volksbank, IBAN: DE86 5109 0000 0004 2846 07, BIC: WIBADE5W

http://www.danielasafrka.de             http://www.facebook.com/DanielasAfrika

You can find a photo of Kevin, the first godchild of allstreetsofberlin, in front of the english version.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.